Zum Inhalt springen

Helmut Holzapfel

ist ein fachübergreifend und interdisziplinär arbeitender Bauingenieur, Stadt- und Verkehrsplaner. Er leitet das Zentrum für Mobilitätskultur in Kassel. Schon früh forschte er zu Fragen der Energiepolitik und der Umsetzung einer Energiewende. Dabei arbeitete er mit Psychologen und auch Kulturwissenschaften eng zusammen. Der langjährige Professor an der Uni Kassel lehrte auch an den Universitäten in London (UCL), Wien und Alessandria (Italien), er wurde mit einem Stipendium des „German Marshall Fund“ ausgezeichnet und hielt sich dabei u.a. am MIT in Boston auf, aktuell lehrt er noch in Kassel. Er war Mitglied im Beirat für Integrität und Unternehmens­verantwortung des Autobauers Mercedes bis Ende 2023 und berät Gewerkschaften sowie Umwelt­verbände. Der engagierte Ökologe wurde 2019 zum Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften gewählt, eine Art „Leopoldina“ für Ingenieure. Er publizierte intensiv mit mehr als hundert Fachbeiträgen und mit zahlreichen Interviews in Zeitungen, sein letztes Buch „Urbanismus und Verkehr“ erschien nunmehr bereits in der 3. Auflage beim Wissenschaftsverlag SPRINGER.